Dr. med. Udo Becker-Liedtke
Balintgruppe Berlin

Dr. med. Udo Becker

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

Jahrgang 1965

Nach dem Medizin Studium in Mainz und München absolvierte ich meine Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie an der Ludwig- Maximillians-Universität München.

1997 wechselte ich als Oberarzt an das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim (ZI). Das ZI gehört zur Universität Heidelberg (Klinische Fakultät Mannheim der Uni Heidelberg).

2001 erfolgte der Wechsel nach Berlin an die Charité als Oberarzt, wo ich im Klinikum Benjamin Franklin in Steglitz eine Krisenstation und einen psychiatrisch-psychotherapeutischen Konsiliardienst leitete.

Meine Schwerpunkte waren Krisenintervention und Akutbehandlung von Suizidalität, psychotherapeutische Einzel- und Gruppenbehandlungen, moderne Pharmakotherapie sowie psychische Störungen im Rahmen schwerer körperlicher Erkrankungen (HIV, Krebs)

Seit 2006 bin ich als Psychotherapeut niedergelassen in meiner eigenen Praxis am Wittenbergplatz in Schöneberg . Mein Schwerpunkt ist die kognitive Verhaltenstherapie (KBT). Besonders spezialisiert bin ich auf die Behandlungen von Depressionen, Burn-Out- Problematiken (berufliche Überlastungen), Angsterkrankungen und Zwangsstörungen, sowie Störungen im Rahmen von HIV Infektionen.

Lebenslauf

2019 IFA Gruppenleiter (interaktionelle Fallarbeit / sog. “verhaltenstherapeutische Balintgruppe”)

2018 ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht Berlin

2012 Anerkennung als Balintgruppenleiter der Deutschen Balint Gesellschaft

seit 2006 niedergelassener psychotherapeutisch tätiger Arzt in eigener Einzelpraxis, am Wittenbergplatz 2, 10789 Berlin

2001-2006 Oberarzt an der Charité Berlin, Campus Benjamin Franklin, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

2001 Facharztanerkennung für Psychiatrie und Psychotherapie

1997 – 2001 Oberarzt am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim (ZI), Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

1999 Promotion zum Dr. med. über Abwehrmechanismen bei affektiven Störungen

1997 Facharztanerkennung für Psychiatrie

1992-1996 Assistenzarzt Ludwig- Maximilians-Universität (LMU) München, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Klinik für Neurologie, Kempfenhausen

1985- 1991 Medizinstudium Uni Mainz und Technische Universität (TU) München, Auslandssemester in Paris und Nizza

1984 Abitur in Düsseldorf

1981-1982 Schüler-Austauschjahr in USA

Sprachen

• Englisch

• Französisch

Mitglied in Fachgesellschaften

Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN)

Berliner Gesellschaft für Psychiatrie und Neurologie (BGPN)

Deutsche Balintgesellschaft (DBG)

Deutsche Ärztliche Gesellschaft für Verhaltenstherapie (DÄVT)

Wissenschaftliche Publikationen

Liste der Veröffentlichungen ( .pdf )